Pufferküsser

Es ist ja nichts neues, dass gewisse Leute etwas anders ticken als andere. Dazu gehören bestimmt auch die Ferrophilen..!

Auf Wikipedia wird man bei der Eingaben von Ferrophil weitergeleitet zu: Eisenbahnfreund.

Zitat Wikipedia:
Eisenbahnfreunde (auch Eisenbahnfans) sind Personen, die sich in ihrer Freizeit mit dem Thema Eisenbahn beschäftigen, unabhängig davon, ob sie selbst MuseumsbahnmitarbeiterEisenbahnfotograf,Modelleisenbahner sind oder sonst eine Nische in diesem Themenkomplex besetzen. Eisenbahnfreunde können durchaus auch Personen sein, die sich beruflich mit dem Thema Schienenverkehr befassen und dazu eine positive emotionale Bindung entwickelt haben.
Die Wahl der Bahn als bevorzugtes Verkehrsmittel hingegen ist nicht notwendigerweise ein Merkmal von Eisenbahnfreunden. Zwar ist das Reisen mit der Bahn ebenfalls eine Sparte des Bahnhobbys, jedoch beschränken sich viele Fans darauf, Züge mit dem Automobil zu verfolgen und in der Landschaft zu fotografieren oder im Modell nachzugestalten.
Es existieren zahlreiche Ausprägungen von Teilspezialisierungen. Besonders häufig sind Dampflok- oder Diesellokfreunde, Lokfotografen (mitunter Fuzzis genannt), Bahnhistoriker, Modellbahner und Modellbauer.
Eisenbahnfreunde gelten mitunter wegen der von Außenstehenden schwer nachvollziehbaren Faszination des Eisenbahnwesens nicht selten als Sonderlinge, ihrem Hobby wird gewissermaßen ein geek– odernerdhaftes Image nachgesagt.

Diesem Klischee entspringen die spöttischen bis (selbst)ironischen Bezeichnungen als Pufferküsser, Nieten- oder Schwellenzähler, Ferrosexueller und vergleichbare Begriffe.

Was bei Wikipedia noch fehlt ist der Begriff  „Bahnsexuell“ …!
Das nur noch so nebenbei! 😉

Kein Mensch würde aber glauben, dass es zum Beispiel Pufferküsser wirklich gibt… Aber da kann man sich gewaltig täuschen..! Gestern wurde nämlich ein Pufferküsser auf frischer Tat ertappt… 🙂

Ein Pufferküsser auf frischer Tat ertappt... ;-)
Ein Pufferküsser im Verkehrshaus Luzern..!

Werbeanzeigen